Dirigentin:  Simone Hofstetter

Simone Hofstetter ist in Rüdlingen SH aufgewachsen und konzertierte bereits in früher Kindheit auf vier verschiedenen Instrumenten.

Nach der Matura an der Kantonsschule Schaffhausen absolvierte sie das Gesangsstudium bei Prof. Lena Hauser an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), welches sie bei Margreet Honig und Maarten Koningsberger (NL) ergänzte und mit Höchstnote und Auszeichnung abschloss. Die Mezzosopranistin wurde mit dem Pädagogikpreis der W.&B. Alter-Stiftung ausgezeichnet.

Ihre Konzerttätigkeit umfasst die grossen Oratorien, Passionen und Messen ihres Fachs, aber auch zahlreiche Liederabende und Opernauftritte in der Schweiz sowie im angrenzenden Ausland.

Als Mitglied der Basler Vokalsolisten gilt ihre Liebe auch dem Ensemblegesang mit Auftritten u.a. im Rahmen des Internationalen Bodensee-Festivals, des Bachfestes Schaffhausen, an den Schlossfestspielen Salem, in der Tonhalle Zürich, der Würzburger Residenz sowie im Gewandhaus Leipzig.

Neben ihrer Konzerttätigkeit arbeitet Simone Hofstetter als freischaffende Gesangspädagogin. 16 Jahre lang leitete sie den Männerchor Rüdlingen. 2007 übernahm sie die künstlerische Leitung der Hegau-Kantorei Thayngen. Sie gründete und leitet auch den Rüdlinger Chinderchor Farfallina.

Seit seiner Gründung 2012 ist sie Dirigentin des Gemischten Chors Rheinklang Rüdlingen.

 

Ihr zur Seite stehen:

Vizedirigentin: Heidi Hager

Musikkommission: ihr gehören ausser Simone Hofstetter, Heidi Hager und einem Vorstandsmitglied noch Ronja Rauter und Peter Hofmann an.